Hinweis: Der Imagefilm über das Heinrich-Schütz-Haus befindet Sie auf der Startseite. 

Startseite 


Porträt-Büste von Heinrich Schütz

Das Heinrich-Schütz-Haus erhält im nächsten Jahr ein Ausstellungsgegenstand ganz besonderer Art: Die zeitgenössische Bildhauerin Frau Anna Franziska Schwarzbach entwirft und erstellt die Porträt-Büste in Vorbereitung auf das Heinrich-Schütz-Festjahr 2022.  Die Idee stammt von Dr. Christina Siegfried, Intendantin des auch  in Weißenfels vertretenen Heinrich Schütz Musikfests, den Komponisten anlässlich seines bevorstehenden 350. Todestags mit einer Porträt-Büste zu ehren. Franziska Schwarzbach hat bereits die Ehrenmedaille des Internationalen Heinrich-Schütz-Preises für das Heinrich Schütz Musikfest geschaffen und ist eine bedeutende und international bekannte Bildhauerin der Gegenwart.

Dass das Heinrich-Schütz-Haus als dauerhafter Ausstellungsort für die Porträt-Büste auserwählt wurde, liegt an der Bedeutung des hiesigen Hauses als international renommiertes Musikermuseum im einzig erhaltenen authentischen Wohnhaus des Komponisten. Vorbehaltlich der termingerechten Vollendung des Werkes soll diese Büste im Rahmen des öffentlichen Festaktes anlässlich des Abschlusses des Schütz-Festjahres am 6. November 2022 feierlich enthüllt werden.

Als Vertragspartner gegenüber der Künstlerin begrüßt unser Musikverein dieses Vorhaben, welches wir entsprechend unseren Möglichkeiten mit finanziellen Mitteln unterstützen. Wir werden mit der Übergabe im nächsten Jahr die Porträt-Büste dem Heinrich-Schütz-Haus dauerhaft als Leihgabe zur Verfügung stellen.

Wenn Sie weitere Informationen über Frau Schwarzbach erhalten wollen, schauen Sie bitte auf ihre Homepage.

https://www.franziska-schwarzbach.de

Ohne Unterstützung wären wir nicht in der Lage unser Vorhaben zu realisieren. Wir möchten wir uns für die freundliche Unterstützung recht herzlich bedanken:


ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius

https://www.zeit-stiftung.de



Mitteldeutsche Barockmusik in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen e.V.  

http://mitteldeutsche-barockmusik.de


WVW Weißenfels GmbH

https://wvw-gmbh.de



Weißenfelser Musikverein «Heinrich Schütz» e. V.

www.schuetzhaus-foerderverein.de

 

Das Clavichord ist da!

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Gäste,

es ging schneller als wir dachten. Zu unserer großen Freude konnte unser Verein bereits jetzt das Clavichord entgegen nehmen und dem Heinrich-Schütz-Haus übergeben. Gebaut wurde es in der Werkstatt des Leipziger Intrumentenbauers Martin Schwabe nach historischem Vorbild (1784) von Ch. Gottlob Hubert aus Anspach. Auch wenn das Instrument ein Nachbau aus dem Jahr 1784 ist, war es bereits zu Lebzeiten von Heinrich Schütz bekannt und weit verbreitet. Die Übergabe fand anlässlich unserer Vorstandssitzung am 09.06.2021 im Konzertraum des Hauses statt. Um uns auch vom Klang des Instrumentes überzeugen zu können, haben wir die Künstlerin Mechthild Winter aus Leipzig eingeladen. Sie hat einen kleinen Exkurs über verschiedene Tasteninstrumente gegeben und mit ausgewählten Musikstücken das Clavichord für uns zum Erklingen gebracht. 

Mechthild Winter beim Einspielen des Instrumentes

Das Instrument ist eine wichtige Ergänzung zu anderen bespielbaren historischen Instrumenten des Hauses und wird das Veranstaltungsprogramm als Einzelinstrument oder in Kombination mit anderen Instrumenten sinnvoll ergänzen. Mechthild Winter wird am 13. Oktober im Rahmen des Heinrich Schütz Musikfestes 2021 das erste Konzert auf dem Clavichord zu Gehör bringen.


Die Vorstandsmitglieder verfolgen den Vortrag




Die Finanzierung hat unser Musikverein mit Hilfe von Spenden übernommen. Wir möchten uns bei allen Unterstützern recht herzlich bedanken. Vielleicht überzeugen Sie sich am 13. Oktober selbst von dem feinen Klang des Instrumentes.





Projekte

Kultur macht stark: Wörterwelten. Autorenpatenschaften – Literatur lesen und schreiben mit Autor*innen  --  Abschluss

Die Initiative „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ wird von dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und vom Bundesverband der Friedrich-Bödecker-Kreise e. V. als außerschuliche Maßnahme der kulturellen Bildung angeboten

Im Rahmen dieser Initiative erhielten Kinder und Jugendliche aus Weißenfels und Umgebung in einem vor Ort Projekt die Möglichkeit, die Lebenswelten des Komponisten Heinrich Schütz und des Dichters Novalis kennenzulernen und durch eigene erstellte Texte wiederzugeben oder anderweitig kreativ tätig zu sein.  

Die Auftaktveranstaltung fand am 31.01.2020 im Heinrich-Schütz-Haus statt, weitere 13 Veranstaltungen folgten. Neben den Schreibwerkstätten mit der Autorenpatin Simone Trieder aus Halle (Saale) standen Führungen durch die Ausstellungen im Novalis-Haus und im Heinrich-Schütz-Haus, ein Ausflug nach Oberwiederstedt in das Schloss, in dem Novalis geboren wurde, und die Konzeption eines Papiertheater (entwerfen, texten, gestalten und proben) auf dem Plan. Leider musste die Abschlusspräsentation im Dezember 2020 auf Grund der aktuellen Situation abgesagt werden. Wir hoffen, dass die Veranstaltung bald nachgeholt werden kann, um ein gemeinsam erarbeitetes Buch und selbstgefertigte Keramikgegenstände den Kindern in Gegenwart des Oberbürgermeisters zu überreichen. Der Weißenfelser Musikverein „Heinrich Schütz“ e.V. wird für den erfolgreichen Abschluss Preise zur Verfügung stellen und allen Teilnehmer ein kleines Präsent überreichen. Die Durchführung der Projektmaßnahme haben wir als Verein auch durch Bereitstellung von Speisen und Getränken für die Teilnehmenden unterstützt.

Wir hoffen, dass bei den teilnehmenden Schüler*innen ein nachhaltiger Blick auf zwei bedeutende Personen der Stadt Weißenfels und ein bisschen kreative Leidenschaft erhalten bleibt.


Leider konnte die Preisverleihung bisher noch nicht stattfinden.